News: Birkenstock Madrid Sandalen Damen Beige Deutschland

Verffentlicht am: Donnerstag, 13. November 2014


Birkenstock Madrid Sandalen Damen Beige DeutschlandKleine Pistole zum Abschuss ich musste kürzlich eine sehr sehr unangenehme Bekanntschaft mit einem angreifenden Hund machen. Es handelte sich um einen Pitbull (?). Ich laufe fast täglich cross durch die Wälder der Region, gerne auch abends/nachts. Bislang keine Probleme. Letzte Woche hörte ich mitten im dichten Tannenwald auf einmal lautes Hundegebell. Richtung war nicht zu orten, das Vieh kam aber immer näher. Irgendwann stürmte das Tier dann wie von der Tarantel gestochen aus dem Gebüsch auf mich zu. Es war eindeutig nicht friedlich gestimmt. Ich hatte wahnsinniges Glück das Tier mit einem glücklichen Fußtritt erstmal an weiterem zu hindern. Von Halter war überhaupt nichts zu sehen. Ich habe zugesehen, dass ich so schnell als möglich aus dem Waldstück herauskam. Ein Erlebnis wie in einem Horrorfilm. Nach dem Erlebnis habe ich entschieden, dass ich in Zukunft nicht mehr unbewaffnet zu solchen Lauftouren aufbreche. Erste Idee war natürlich ein Spray. Pfefferspray ist mir wegen Wind etwas gefährlich. Nicht, dass ich mich im Eifer des Gefechts erst selbst KO sprühe, um dann den Hund am Leib zu haben. Ich würde mir gerne eine möglichst kleine aber robuste Freie Waffe anschaffen, um damit Pfeffermunition (!) zu verschießen. In Anbetracht der Gefährdung ist das wirklich gütliche Notwehr, zumal wildernde/ frei laufende Hunde sowieso rechtlich bedenklich" sind. Es geht hier um reine Notwehr, ich würde davon natürlich nur entsprechenden Notfall Gebrauch machen!! Ich habe keinerlei Ahnung in dem Bereich. Der Thread zum Thema Hundeprobleme war aufschlussreich, aber zwei zentrale Fragen habe ich noch: 1.) Muss ich aktuell einen Kleinen Waffenschein mitführen oder genügt es das Dokument lediglich zu besitzen? Sprich: Muss ich mich ausweisen können? 2.) Ich hätte zum Laufen gerne was schön Handliches, leichtes, robust sollte es aber Birkenstock Madrid natürlich auch sein. Die Waffe wird nass und Dreck kommt auch dran. Was kann man da empfehlen? Vielen Dank für jeden Hinweis schon im Vorfeld! Den KWS und den Ausweis mußt Du bei dir haben, wenn nicht und Du solltest mal die Waffe benutzen müssen und anschließend ruft der Hundehalter die Polzei, weil sein Fiffi ja eigentlich ein Kuscheltier ist. Eine SSW hat einen gewissen Vorteil, viele Hunde sind nicht schussfest. Das heist sie ziehen den Schwanz ein und flüchten wenn es blitzt und knallt. Am besten ist ein Revolver, der ist am schnellsten einsatzbereit. Den Revolver, den KWS und den Ausweis am besten in einer Bauchtasche tragen, daß stört nicht beim laufen.



Nicht ganz. Eine Straftat ist das Führen wenn man keinen KWS besitzt, wenn man den KWS oder den Perso beim Führen aber nur vergessen hat ist das "nur" eine OWi, und kann somit höchstens 10.000 Euro kosten. Wobei die Strafe von der Behörde festgelegt wird, und zumindest in meiner Gegend beim ersten Vergehen meist im mittleren 2Stelligen Eurobereich liegt. Aber Vorsicht, eine 2. OWI gegen das WaffG kann bereits die Waffenrechtliche Zuverlässigkeit gefährden. erhöhen da dies nach Ansicht einiger Behörden für eine Vorsatztat spricht. Zum Führen würde ich auch einen guten Revolver empfehlen. Auch schon alleine wegen der Zuverlässigkeit. Der HW 37 ist eine sehr gute Wahl, auch vom PreisLeistungsverhältnis. Birkenstock Sandalen Damen Ich denke aber auch, dass speziel was diese "Hundeproblematik" angeht, das eigenes Verhalten sehr viel wichtiger sein kann. Die meisten Hunde wollen einen ja nicht fressen oder beissen. wenn man einfach stehen bleibt, verlieren sie häufig sehr schnell das Interesse. Wenn es doch zu einem Hundeangriff kommen sollte, glaube ich aber auch, dass eine SSW effektiver ist als ein Spray. Zu meinem Erlebnis: Welcher Rasse das Vieh angehörte kann ich nicht beschwören. Zum einen kenne ich mich mit Hunden nicht sonderlich gut aus, zum anderen war es ziemlich dunkel. Der Hund war deutlich kleiner als ein Boxer, aber kein wadenbeißender Dackel. Ziemlich großer Kopf im Verhältnis zum Körper. Und ja: ich war ebenfalls sehr erstaunt, dass das Tier tatsächlich klein beigab. Ich muss es glücklich ziemlich exakt auf die Nase getroffen haben. Mehr Glück als verstand vermutlich, zumal Laufschuhe nicht unbedingt hart sind. Ich bin mir bezüglich des Mitführens einer Waffe immer noch etwas unschlüssig. Ist ja doch recht ungewöhnlich. Andererseits suche ich nach einem Pfefferspray mit richtigem Wumms dahinter. Da ist ein kleiner Revolver schon nicht übel. Etwas nervig könnte die Sache mit den Dokumenten werden: Hält ein KWS denn überhaupt dauerhaft Regen und Schweiß aus? Wie groß ist so ein Dokument? Zu den Kopien: Ich kann bestätigen, dass man da vorsichtig sein sollte. Wenn man diese allerdings amtlich beglaubigen lässt, sieht die Sache schon anders aus. In dem Fall hat das Dokument ja eine gewisse amtliche Qualität, sodass man nicht von Vorsatz sprechen kann. Wenn, dann würde ich nach den gezeigten Bildern oben aber wohl doch zu 9mm greifen wollen. Wenn ich das Ding einsetze, dann brauche ich es schließlich auch wirklich.

Zurück