News: Neue Salomon Speedcross 3 CS Schuhe Damen Dunkelgrau Pfirsich

Verffentlicht am: Mittwoch, 19. November 2014


Neue Salomon Speedcross 3 CS Schuhe Damen Dunkelgrau Pfirsich tritt mit neuem Konzept gegen Konkurrenz an 12.10.00 tritt mit neuem Konzept gegen Konkurrenz an Drei Streifen bleiben Drei Geschäftsbereiche kommen Sportartikelhersteller will Marktanteile bei Freizeitmoden gewinnen Von rtr/ddp Mit einem neuen Markenkonzept will der Sportartikelhersteller Salomon AG den Markt für Freizeitmode erschließen und den Konkurrenten in diesem Bereich Marktanteile abnehmen. Statt wie bisher in die Bereiche Schuhe und Bekleidung soll die angestammte Marke nach Angaben des Unternehmens künftig in drei Divisionen gegliedert werden, die unterschiedliche Kundengruppen ansprechen sollen. Der stellvertretende Vorstandschef Herbert Hainer bezeichnete die neue weltweite Strategie am Mittwoch in New York als "revolutionär". Ziel der neuen Unternehmensstruktur sei, das Umsatzwachstum zu Salomon Schuhe forcieren. Salomon werde durch das Wachstums und Effizienzprogramm, die Beseitigung von Doppelfunktionen und die Integration der USOrganisation in das globale Marketing von signifikante Einsparungen erreichen. "Mit dieser Struktur wollen wir unseren Kundenstamm ausbauen und bestehende Märkte besser durchdringen", sagte Hainer. Im ersten Halbjahr 2000 war der Umsatz der Marke "" in Europa zwar um fünf Prozent gestiegen. Auf dem Schlüsselmarkt in Nordamerika gab es aber einen Rückgang von rund acht Prozent. Für das Gesamtjahr 2000 rechnete mit einem Umsatzwachstum im Konzern von zwei Prozent. Das zu Jahresbeginn von Hainer initiierte Wachstums und Effizienzprogramm habe sich "als äußert erfolgreich erwiesen", sagte der designierte Nachfolger von Chef Robert LouisDreyfus. Nun sei es Zeit für den nächsten Schritt.



Zusätzliche Kosten entstünden durch das neue Konzept nicht, dafür erwartet Hainer in den nächsten Jahren nach eigenen Angaben wesentliche Einsparungen durch den Abbau von Doppelfunktionen und eine stärkere Anbindung der USTochter. Die Schaffung einer eigenen Marke für Freizeitkleidung hatte Hainer im Januar aufgegeben. Die drei neuen Divisionen unterscheiden sich den Angaben zufolge auch durch ihre Logos: "Forever Sport", die das zuletzt verwendete DreiStreifenLogo behält, richtet sich primär an Sportler und soll gegen andere Sportartikelhersteller wie Nike, Reebok, Puma und Fila positioniert werden. "Original" basiert auf dem klassischen Design einschließlich Salomon Speedcross 3 Damen des alten DreiblattLogos, ist aber auf die Verwendung in der Freizeit zugeschnitten. Hier soll als nächstes Produkt am 3. November der neue Schuh "The Kobe" vorgestellt werden. Als Konkurrenten sieht Hainer hier die Marken Polo oder GAP. "Equipment", der Kernbereich für Innovationen, konzentriert sich auf die Entwicklung von multifunktionalen Produkten und soll zunächst nur in ausgewählten Märkten verkauft werden. Es werde zwischen Sport und Lifestyle positioniert und mit neuen Designs und einem neuen Logo ausgestattet, hieß es. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren DatenschutzbestimmungenDie Moderation der Kommentare liegt allein bei DIE WELT. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in der Nutzungsbedingungen.

Zurück