News: 2013 F50 adizero TRX FG LederFussballschuhe Silber/Schwar

Verffentlicht am: Montag, 06. Januar 2014


2013  F50 adizero TRX FG LederFussballschuhe Silber/SchwarzMänner und Fetische Lesen Sie mehr von ihm auf seiner Website, GoodInBed. Ich wünschte, ich könnte ihnen sagen, etwas wirklich saftig, wie nackt Clowns ringen in Wackelpudding, zum Beispiel, aber die Wahrheit ist, dass die meisten sexuellen Beschwerden sind in der Regel recht häufig: sex Spurrillen, mismatched Libido, Erektionsstörungen und vorzeitiger ejaculationin Männer F50 Adizero und Orgasmus Probleme und schmerzhaften Sex für Frauen. Was die Leute wirklich wissen wollen, über die ungewöhnliche sexuelle Fetische anderer (auch klinisch als paraphilias bekannt), die einen viel kleineren Anteil der Menschen beeinflussen. Interessant genug, passieren die meisten dieser Leute, Männer zu sein. Das ist nicht zu sagen, dass Frauen ihre eigenen einzigartigen turnons und Abzweigungen, die Knicke und squicks (sexuelle Abstoßungen) fehlt, aber wenn es darum geht, sagen wir, eine Favoriten-Fantasy Versus, dass eine Obsession, in der alle sexuellen Lust ist fast ausschließlich aus eine abgeleitete einzelnes Objekt, Körperteil oder Geschlecht der Praxis scheinen mehr Männer in die letztere Kategorie fallen. Es wird sofort von jedem einzelnen Cue geweckt. Das männliche Gehirn wird durch tiefe dcolletage oder Sashaying Hüfte oder dem Flüstern von einem schwülen Stimme oder zwei Applebee die Kellnerinnen küssen sich. Die weibliche sexuelle Gehirn ist, was ein Computer-Ingenieur würde ein Tor nennen. Es erfordert Eingabe von mehreren Signale gleichzeitig, um eine kombinierte Schwelle Aktivierung vor Erregung occurs.Though für die meisten Menschen das ODER-Gatter mit einem aus einer Vielzahl von sexuellen Signale ausgelöst werden, können für einige Männer eine bestimmte Cue wesentlich übertreffen.



Diese notwendige Cue ist ein Fetisch. Obwohl Fetische gewesen seit dem mid19th Jahrhundert gut dokumentierten, und könnte leicht zu füllen eine Enzyklopädie mit Tausenden, wenn nicht Zehntausenden von Einträgen (ab agalmatophilia zu Zoophilie), bleiben die zugrunde liegende Mechanik von Fetischen so etwas wie ein Geheimnis. Und während die amerikanische Psychiatrie Verband erkennt Fetische in seiner klinischen bibel, die and Statistical Manual of Mental Disorders, es gibt viel professioneller Dissens darüber, wie Fetische zu behandeln und ob die Behandlung kann auch wirksam sein, wenn ein Fetisch ist tief verwurzelt in einer Person. Freud glaubte (keine Überraschung), dass Fetische von Themen wie eines Mannes Fussballschuhe universelle Angst vor der Kastration oder seine unbewusste Angst vor seiner Mutter die Genitalien Stamm, während viele Psychologen zu glauben, dass irgendeine Art von sexuelle Prägung muss in der frühen Kindheit der weiterhin auftreten Fetischist für sexuelle Erregung und das Fetisch-Objekt zu werden, so kunstvoll verstrickt. Heute sind Fetische oft mit einer Kombination von Psychoanalyse (die Suche nach tiefe unbewusste Bedeutung hinter einem Fetisch), kognitive Verhaltenstherapie (in denen der Fetischist Gedanken als irrational diejenigen, die mit bewusster Achtsamkeit umgekehrt werden können, werden angezeigt) und / oder der Psychiatrie behandelt, die darauf abzielt, die Chemie des Gehirns des Fetischisten durch Drogen verändern. Auch in unserem eigenen expertforum bei Good in Bed, sind Fetische eine Quelle der Spekulation. Kürzlich zum Beispiel, beklagte eine junge Frau von ihrem Freund freeze Fetisch seine sexuelle Neigung zur Unbeweglichkeit, Statuen und Wachsfiguren. Während ihr Freund offenbar nicht ausschließlich eingeschaltet werden durch den Fetisch, sie dennoch war verwirrt und ängstlich. Unsere Experten wog: Fetische der Regel nicht weg, aber sie können ein wenig verwandeln, schreibt Dr.



Menschen durch sie gestört werden, können sie erkunden, was das Unbewusste Interpretation der Fetisch für sie ist. Dann können sie mit einer anderen Darstellung dieser Bedeutung, dass sie dann zuordnen erotische Gefühle zu experimentieren. Der beste Weg, um Fetische zu behandeln ist, die nonsexual Bedeutungen des Fetisch identifizieren und knacken Sie den Code erotische durch die Identifizierung, was er für unbewusst Blick durch den Fetisch, ergänzt Psychotherapeut Dr. Joe Kort. Vielleicht hatte er Angst von Schaufensterpuppen in Einzelhandelsgeschäften oder beeindruckt mit ihnen oder von ihnen erregt wie ein Kind und jetzt haben sie sich an dieser Erregung Vorlage, oder vielleicht sah er einen Film oder ein Video darüber, wie ein Kind, das es zu werden verursacht gesperrt ihm in den Sinn, und jetzt wird erotisiert. Unabhängig vom Fall könnte es hilfreich sein, die Ursprünge für Sie beide verstehen. Glücklicherweise sind viele Menschen, die normalerweise von einem Fetisch erschüttert werden würde jetzt zu finden gleichgesinnten Kollegen via Internet und / oder irgendeine Form der erotischen Stimulation (wie porn Spezialität), die auf ihre spezifischen Interessen gerecht wird. Oder sie sind glücklich genug, um sexuelle Partner, die nach den Worten von Kolumnist Dan Savage sexuell GGG sind (gut, Geben und Spiel) und sind bereit, ihre Definition des Tabu strecken und integrieren ihre Partner Fetisch zu ihrer sexplay haben. Eine einzige Frau, die ich kenne scherzte sogar, dass sie würde gerne einen Fußfetischisten erfüllen: An diesem Punkt in ihrem Leben, klang eine gute Fußmassage besser als Sex. Vielleicht ist das größte Ziel für Paare Umgang mit einem Partner, der einen Fetisch hat, ist zu entscheiden, wie Fetisch, dass in ihrer Beziehung passt. Wenn ein Mann in der Lage, gesunde und heißen Sex mit seinem Partner haben und seinen erotischen Fantasien ohne sie und genießen sie ist, fragt Kort, daran falsch? Jeder Mensch macht Liebe mit einem Kopf voller Fetische. Einige in der Box (kein Wortspiel beabsichtigt), etwas außerhalb. Bitte don machen es wie mit einem Fetisch ist abweichendes klingen. Die meisten Männer haben einen Fetisch für Wärme und Gefühl Haut und Brüste und Geschlechtsverkehr. Einige Prozentsatz der Männer Fetisch beinhaltet die Füße oder den Mund oder.

Zurück